Leuchtpult
Beschreibung
(Update vom 13.09.2019)
Selektionen
Bilder der Ordnung Anura (Froschlurche)
d9363
Wechselkröte (Bufo viridis)

Wechselkröte  (Bufo viridis)

Die Färbung der Wechselkröte variiert oberseits von hellgrau bis hell olivfarben, mit oliv- bis schwarzgrünen Inselflecken und roten Warzenspitzen. Die Unterseite ist grauweiß, oft grünlich oder schwärzlich gefleckt. Als Kulturfolger besiedelt sie trockene, oft sandige Böden, des Flach- und Hügellandes und meidet überall die Wälder. Oft als Erstbesiedler laicht sie in vegetationsarmen oder -freien, flachen Standgewässern. Die vorwiegend nachtaktive Wechselkröte ist viel lebhafter und behänder als die Erdkröte, sie kann in weiten Sätzen flott dahin hüpfen und sehr gut klettern.

d9363
Bilder der Ordnung Orthoptera (Geradflügler)
d9107
Laubholz-Säbelschrecke (Barbitistes serricauda)

Laubholz-Säbelschrecke  (Barbitistes serricauda)

Die Laubholz-Säbelschrecke hat eine gelbgrüne, seltener bräunliche Grundfärbung. Durch zahlreiche schwarze Punkte und Flecken können die Tiere dunkel erscheinen. Kennzeichnend für diese attraktive Sichelschrecke ist ein gelber Längsstreifen, der von der Fühlerbasis bis zu den Stummelflügeln verläuft. Die adulten meist dämmerungs- und nachtaktiven Tiere sind von Mitte Juli bis September (teilweise im Oktober) zu finden.

d9107
Bilder der Ordnung Coleoptera (Käfer)
d0300
Grüner Scheinbockkäfer (Oedemera nobilis)

Grüner Scheinbockkäfer  (Oedemera nobilis)

Kennzeichnend für diese Käfer sind die metallisch glänzend grünen längsgerippten Flügeldecken, die auseinanderklaffen und nach hinten schmäler werden. Nur männliche Tiere sind durch keulenförmige verdickte Hinterschenkel charakterisiert, welche die Flugfähigkeit aber nicht behindern. Von April bis Juli kann man die tagaktiven Scheinbockkäfer antreffen.

d0300
Bilder der Ordnung Lepidoptera (Schmetterlinge)
d9943
Rauten-Rindenspanner (Peribatodes rhomboidaria)

Rauten-Rindenspanner  (Peribatodes rhomboidaria)

Der Rauten-Rindenspanner hat eine grau-bräunlich marmorierte Flügelzeichnung. Die Vorderflügel sind ferner durch Querlinien gekennzeichnet, die unterschiedlich breit und teilweise unvollständig sind. Die Flugzeit dieses in den meisten Gegenden häufigen Spanners ist von Juli bis Ende August, wobei die Häufigkeit der Art durchaus stark schwanken kann.

d9943
d9763
Wasserlinsenzünsler (Cataclysta lemnata)

Wasserlinsenzünsler  (Cataclysta lemnata)

Die Lebensweise vom Wasserlinsenzünslers ist ähnlich dem des "Seerosenzünslers" (Elophila nymphaeata). Die dämmerungs- und nachtaktiven Falter kann man von Mai bis September antreffen. Sie fliegen häufig über der Wasseroberfläche und auch in näherer Umgebung Lichtuellen an. Es wird eine Generation ausgebildet. Beide Geschlechtern haben Hinterflügel, die mit weißen dunkleren Binden und Punkten versehen sind. Charakteristisch ist auch eine breite schwarz-gelbe Saumbinde, die durch silberne Punkte gekennzeichnet ist.

d9763
Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2020   info@naturspektrum.de