Spätsommer-Bodeneule
(Xestia xanthograph)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d3408
Spätsommer-Bodeneule (Xestia xanthograph)
Ordnung Lepidoptera
(Schmetterlinge)
Familie Noctuidae
(Eulenfalter)
Größe Flügelspannweite
30 bis 40 mm
Verbreitung Süd- und Mitteleuropa,
Klein- und Vorderasien,
Nordwestafrika,
eingeschleppt
in Nordamerika
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia
Lepiforum   Lepiforum

Aussehen
Dieser Eulenfalter besitzt eine gelblich-braune bis schwarzbraune Grundfärbung. Die Vorderflügel sind bräunlich, teilweise auch gräulich gefärbt. Meist ist ein gelblicher viereckiger Nierenmakel hinter der Flügelmitte ausgebildet.

Lebensraum
Die Spätsommer-Bodeneule besiedelt vielfältige grasreiche Habitate, sie kommt an Waldrändern, auf Lichtungen und Wiesen genauso vor wie auch in Parks oder Gärten.

Lebensweise
Ab Mitte August bis Ende September fliegt dieser häufige nachtaktive Eulenfalter. Er fliegt selten das Licht an. Das Weibchen legt seine Eier einzeln an den Blatträndern der Futterpflanzen ab. Die im Oktober schlüpfenden Jungraupen sind nachtaktiv und verstecken sich am Tage bzw. sitzen regungslos auf den Blätter der Nahrungspflanze. Die Raupen überwintern und verpuppen sich im Mai des Folgejahres.

Nahrung
Die Falter saugen gern an Baumsäften und gärenden Früchten. Futterpflanzen der Raupen sind verschiedenste Gräser.

Sonstiges
Die Falter sind relativ leicht mit einem Flüssigkeitsgemisch aus Zucker und Wein zu ködern.

Weitere Bilder

d3418
Spätsommer-Bodeneule (Xestia xanthograph)

 

d3399
Spätsommer-Bodeneule (Xestia xanthograph)

 

d3422
Spätsommer-Bodeneule (Xestia xanthograph)

 

d3436
Spätsommer-Bodeneule (Xestia xanthograph)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2022   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |