Streckerspinne
(Tetragnatha extensa)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d6454
Streckerspinne (Tetragnatha extensa)
Ordnung Araneae
(Webespinnen)
Familie Tetragnathidae
(Streckerspinnen)
Größe Weibchen 10 bis 12 mm
Männchen 6 bis 9 mm
Verbreitung Fast weltweit,
in Mitteleuropa
stark verbreitet.

Aussehen
Der Vorderleib und die Beine sind rötlich, der Hinterleib (Abdomen) meist gelblich-weiß. Auf dem Rücken ist sie blattartig rotbraun gekennzeichnet. Sie besitzt einen stabförmigen Körper, an den das 1., 2. und 4. Beinpaar stark verlängert ist. Den Namen erhält die regelmäßig bis häufige Streckerspinne von der Fähigkeit sich lang und schmal an einen Ast oder Blatt zu drücken.

Lebensraum
Feuchtigkeitsliebend, häufig an Gewässerufern.

Lebensweise
Die Streckerspinne hängt häufig in ihrem senkrecht aufgespannten Radnetz ziemlich niedrig zwischen Gräsern, Binsen und Rohrstängeln. Die erwachsenen Tiere sind von Mai bis August anzutreffen.

Nahrung
Kleinere Insekten.

Sonstiges
Um nicht gefressen zu werden ergreift das Männchen bei der Paarung mit seinen stark vergrößerten Kieferklauen (Cheliceren) die Klauen des Weibchens. Das Netz hat eine offene Narbe mit meist weniger als 20 Radien.

Weitere Bilder

d6446
Streckerspinne (Tetragnatha extensa)

 

d6108
Streckerspinne (Tetragnatha extensa)

 
 

d0553
Streckerspinne (Tetragnatha extensa)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2022   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |