Hummel-Keilfleckschwebfliege
(Eristalis instricaria)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d5802
Hummel-Keilfleckschwebfliege (Eristalis instricaria)
Ordnung Diptera
(Zweiflügler)
Familie Syrphidae
(Schwebfliegen)
Größe Körperlänge
11 bis 14 mm
Verbreitung Europa,
Ostasien
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Die vergleichsweise große Schwebfliege ähnelt einer Hummel. Sie besitzt ein schwarzes Gesicht mit gelbweißer Behaarung und nackter Mittelstrieme. Die Rückenplatte des 2. Thoraxsegments (Mesonotum) ist schwarz mit pelzartiger, dichter rotgelber Behaarung. Das Schildchen (Scutellum) ist gelb. Der Hinterleib (Abdomen) ist dicht behaart und beim Männchen überwiegend braun (beim Weibchen schwarz und hinten weiß).

Lebensraum
Habitate sind feuchte Wiesen, Waldränder, Parks und Gärten. Die Larven (sogenannte Rattenschwanzlarven) entwickeln sich Kleingewässern und Jauche.

Lebensweise
Die Imagines trifft man von April bis September als Blütenbesucher. Sie sind weit verbreitet vorzugsweise in der Nähe stehender Gewässer. In höheren Lagen (Bergland) ist die Hummel-Keilfleckschwebfliege häufiger anzutreffen.

Nahrung
Die Schwebfliegen ernähren sich von Pollen und Nektar. Die Rattenschwanzlarven leben von verrottender Vegetation in Kleingewässern.

Sonstiges
Die Hummel-Keilfleckschwebfliege wird auch als »Pelzige Mistbiene« oder »Pelzige Bienenschwebfliege« bezeichnet.

Weitere Bilder

d5883
Hummel-Keilfleckschwebfliege (Eristalis instricaria)

 

d5805
Hummel-Keilfleckschwebfliege (Eristalis instricaria)

 

d5798
Hummel-Keilfleckschwebfliege (Eristalis instricaria)

 

d5816
Hummel-Keilfleckschwebfliege (Eristalis instricaria)

 

d5861
Hummel-Keilfleckschwebfliege (Eristalis instricaria)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2023   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |