Schmalflügelige Erdeule
(Agrotis puta)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d2066
Schmalflügelige Erdeule (Agrotis puta)
Ordnung Lepidoptera
(Schmetterlinge)
Familie Noctuidae
(Eulenfalter)
Größe Flügelspannweite
28 bis 32 mm
Verbreitung Süd-, West- und Teile
Mitteleuropas
Vorderasien
Nordafrika
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia
Lepiforum   Lepiforum

Aussehen
Beide Geschlechter der Schmalflügeligen Erdeule sind an Kopf und Thorax gelblich behaart. Beim Männchen sind die Vorderflügel hellbraun, die Hinterflügel sind weiß gefärbt. Die Weibchen haben dunkelbraune Vorderflügel und grau gefärbte Hinterflügel. Diese Unterschiede zwischen den Geschlechtern wird als Sexualdimorphismus bezeichnet.

Lebensraum
Der Falter ist auf Magerrasengesellschaften, Ruderalflächen, Dünen oder in Kiesgruben auf sandigem oder steinigem Substrat anzutreffen.

Lebensweise
Die Art kann bei günstiger Witterung bis zu 3 Generationen im Jahr hervorbringen. Die Flugzeit kann dann von April bis in den Oktober andauern. Die in der Erde lebenden Raupen überwintern ausgewachsen oder auch im Jungstadium.

Nahrung
Die Raupen ernähren sich polyphag von verschiedenen krautigen Pflanzen und deren Wurzeln (z. B. Löwenzahn, Vogelknöterich, Ampferarten).

Sonstiges
Der Falter wird auch als Fahlbräunlichgraue Erdeule bezeichnet. Er ist überwiegend nachtaktiv und fliegt künstliche Lichtquellen an.

Weitere Bilder

d2072
Schmalflügelige Erdeule (Agrotis puta)

 

d2060
Schmalflügelige Erdeule (Agrotis puta)

 

d9282
Schmalflügelige Erdeule (Agrotis puta)

 

d9263
Schmalflügelige Erdeule (Agrotis puta)

 

d9273
Schmalflügelige Erdeule (Agrotis puta)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2022   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |