Odonata  -  Libellen Odonata (Libellen) Infos zur Ordnung Odonata Galerie Odonata Ordnung Odonata (Libellen) drucken
  [Edellibellen]  - Aeshnidae  4 Arten | 39 Fotos

Alle auswählen   Keine auswählen
(Aeshnidae) |4| Edellibellen Segellibellen |8| (Libellulidae)
(Calopterygidae) |2| Prachtlibellen Falkenlibellen |2| (Corduliidae)
(Coenagrionidae) |5| Schlanklibellen Teichjungfern |3| (Lestidae)
(Platycnemididae) |1| Federlibellen Flussjungfern |1| (Gomphidae)
 |1| Andere Familien

Bild Funktionen Art Beschreibung

d8333
Blaugrüne Mosaikjungfer
Männchen

 
Libelle des Jahres 2012

Blaugrüne
Mosaikjungfer

(Aeshna cyanea)

Wikipedia

28. August 2004
Diese häufige Edellibelle ist ein Einzelgänger, die ihr Flugbereich gegen Rivalen verteidigt. Die Flugzeit ist von Mitte Juni bis Anfang November oft auch in den Abendstunden. Der Lebensraum sind stehende Gewässer aller Art, oft werden Gartenteiche besiedelt. Die Larven entwickeln sich nach 2-3 Jahren und ernähren sich räuberisch von Wirbellosen.

d8504
Herbst-Mosaikjungfer
Pärchen

 
Herbst
Mosaikjungfer

(Aeshna mixta)

Wikipedia

04. September 2004
Die Flugzeit dieser Großlibelle ist von Juli bis Oktober, sie ist nicht gefährdet und besiedelt stehende Gewässer aller Art. Man kann sie hoch fliegend weit ab vom Wasser antreffen. Die Eier werden bevorzugt in Treibholz eingestochen. Die Eier überwintern, anschließend dauert die Entwicklung der Larven in der Regel 2 Jahre. Als Nahrung dienen Insekten, die im Flug gejagt werden.

d8136
Hochmoor-Mosaikjungfer
Männchen

 
Hochmoor
Mosaikjungfer

(Aeshna subarctica)

Wikipedia

25. September 2016
Diese seltene und vom Aussterben bedrohte Edellibelle ist durch ihre graubraun gefärbte Brust gekennzeichnet. An den Seiten ist sie bläulich gestreift. Die Art ist spezialisiert und kommt nur in Hochmoorgewässern mit Beständen von Torfmoos-Schwingrasen vor. Die Flugzeit ist von Juli bis September. Die Männchen kann man häufig beim Sonnen auf Baumstümpfen oder Torfflächen finden. Im Schwingrasen werden die Eier abgelegt. Vor allem mit der Torf-Mosaikjungfer (Aeshna juncea) besteht große Verwechslungsgefahr.

d8269
Große Königslibelle

 
Große Königslibelle
(Anax imperator)

Wikipedia

09. Juni 2018
Das Männchen der Großen Königslibelle besitzt einen blauen Hinterleib (Abdomen) mit zahnartig gezackten dunklen Längsbändern. Beim Weibchen ist der Hinterleib gelblich bis blaugrün. Die Flügel sind beim Männchen farblos, beim Weibchen goldfarben gefärbt mit braunem Flügelmal. Diese große weit verbreitete Libelle ist wärmeliebend und an stehenden Gewässern aller Art anzutreffen. Sie kann sich auf ihren Beuteflügen auch weitab vom Wasser aufhalten und fliegt über Waldgebiete, Wiesen oder Gärten. Die Imagines fressen Fliegen, Mücken bisweilen auch andere Libellen und Schmetterlinge.
Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2020   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |