Diptera  -  Zweiflügler Diptera (Zweiflügler) Infos zur Ordnung Diptera Galerie Diptera Ordnung Diptera (Zweiflügler) drucken
  [Bremsen]  - Tabanidae  4 Arten | 21 Fotos

Alle auswählen   Keine auswählen
(Asilidae) |5| Raubfliegen Bremsen |4| (Tabanidae)
(Tachinidae) |3| Raupen- oder Schmarotzerfliegen Echten Fliegen |2| (Muscidae)
(Calliphoridae) |4| Aas- bzw. Schmeißfliegen Schwebfliegen |14| (Syrphidae)
(Culicidae) |1| Stechmücken Tanzfliegen |1| (Empididae)
(Drosophilidae) |1| Taufliegen Dungfliegen |1| (Scathophagidae)
(Rhagionidae) |1| Schnepfenfliegen Wollschweber |2| (Bombyliidae)
(Tipulidae) |2| Schnaken Fanniidae |1| 
(Bibionidae) |2| Haarmücken Waffenfliegen |2| (Stratiomyiidae)
(Psychodidae) |1| Schmetterlingsmücken Pediciidae |1| 

Bild Funktionen Art Beschreibung

d0489
Hornissen-Raubfliege

 
Hornissen-Raubfliege
(Asilus crabroniformis)

09. August 2020
Die Hornissen-Raubfliege besitzt eine vorwiegend rotbraune Brust und ist auf den ersten drei Hinterleibssegmenten dunkel gefärbt. Die hinteren Segmente (ab dem 4.) sind gold- bis schwefelgelb. Diese auffällige Art ist im Gelände unverwechselbar und durch ihre Größe und die gelben Abdominalsegmente eindeutig bestimmbar. Diese Raubfliege kann man von Juni bis Oktober antreffen. Jagdansitz ist der offene Boden, oft sitzen die Tiere auf Kuhdung.

d1951
Goldaugenbremse
Weibchen

Goldaugenbremse
(Chrysops relictus)

Wikipedia

11. Juli 2010
Charakteristisch für diese mittelgroße auffällig gefärbte Bremse sind die fleckigen goldgrün schillernden Augen mit roten und blauen Reflexen. Die Goldaugenbremse ist sehr verbreitet und in Wäldern und offenem Gelände im Flachland und Gebirge anzutreffen. Sie ist häufig und lebt in der Nähe von Gewässern und gerne auch in Moorgebieten. Der geschickte Flieger ist von Mai bis August anzutreffen.

d9203
Regenbremse

 
Regenbremse
(Haematopota pluvialis)

01. Juli 2012
Die fast überall vorkommende ca. 1 cm große Regenbremse hat noch schärfere Mundwerkzeuge als die Mücken, allerdings stechen nur die Weibchen und ernähren sich von Blut. Die Männchen saugen Nektar und Pflanzensäfte. An den großen Facettenaugen kann das Geschlecht bestimmt werden, bei den Weibchen sind diese deutlich getrennt während bei den Männchen die Innenseiten direkt aneinander stoßen. Die durch die Haut atmenden Larven leben im Wasser.

d6683
Pferdebremse
Männchen

Pferdebremse
(Tabanus sudeticus)

Wikipedia

16. Juni 2007
Diese größte europäische Fliegenart besitzt kurze Fühler und große dunkelbraune Facettenaugen. Die Imagines sind von Ende Mai bis August sehr häufig auf Wiesen und Weiden anzutreffen, oft in Wassernähe, wo sich Rinder und Pferde aufhalten. Der Flug der Pferdebremse ist durch ein tiefes, deutlich hörbares Brummen gekennzeichnet.
Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2021   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |