Leiterbock
(Saperda scalaris)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d9607
Leiterbock (Saperda scalaris)
Ordnung Coleoptera
(Käfer)
Familie Cerambycidae
(Bockkäfer)
Größe Käfer:
12 bis 18 mm
Verbreitung paläarktisches Gebiet,
in Europa
bis weit in den Norden
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Dieser sehr variabel gezeichnete Käfer besitzt ein auffälliges Muster auf den schwarzen Flügeldecken. Namensgebend ist ein Streifen entlang der Flügeldeckennaht, von dort zweigen links und rechts insgesamt 5 »Leitersprossen« ab. Die Färbung der Haarflecken auf den Flügeln ist meist gelbgrün, seltener gräulich. Die hellgrauen Fühler sind am Ende jedes Segments dunkel gefärbt.

Lebensraum
Die Art kommt bei uns meist einzeln von den Niederungen bis ins Gebirge vor.

Lebensweise
Die Imagines sind von April bis Juli/August auf Blättern und der Rinde von Zweigen ihrer Bruthölzer anzutreffen. Seltener findet man sie auf Blüten. Vom Weibchen werden die Eier in gefällte Stämme, Totholz oder absterbende Bäume gelegt. Die unter der Rinde lebenden Larven nagen flache Gänge und dringen sogar manchmal auch tiefer in das Holz vor. Sie verpuppen sich im Frühling in einer Wiege und überwintert ein- oder zweimal.

Nahrung
Die polyphag lebenden Larven ernähren sich von den unterschiedlichsten Laubgehölzen. Wirtspflanzen können sein: Eiche, Weide, Haselnuss, Buche, Ulme, Walnuss, Birke, Traubenkirsche, Pappel sowie diverse Obstbäume.

Sonstiges
Die Männchen fliegen oft in den Baumkronen und werden vom Licht angelockt.

Weitere Bilder

d9610
Leiterbock (Saperda scalaris)

 

d9600
Leiterbock (Saperda scalaris)

 

d9605
Leiterbock (Saperda scalaris)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2021   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |