Gartenkäfer
(Phyllopertha horticola)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d3100
Gartenkäfer (Phyllopertha horticola)
Ordnung Coleoptera
(Käfer)
Familie Scarabaeidae
(Blatthornkäfer)
Größe 8,5 bis 11 mm
Verbreitung Europa
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Der sehr häufige Garten- oder Gartenlaubkäfer hat einen dicht behaarten Körper und braune Flügeldecken, auf denen 6 punktartige Längstreifen zu erkennen sind. Halsschild und Kopf sind dunkel grünblau schillernd. An den Enden der kurzen Fühler sitzt ein Fächer aus drei Lamellen.

Lebensraum
Die Käfer sind tagaktiv und leben in an Waldrändern, auf Feldern in Gärten und Wiesen und tauchen im Mai und Juni auf.

Lebensweise
Die Weibchen legen ihre Eier flach unter die Erdoberfläche, wo sich die Larven auch verpuppen. Die Larven leben an Wurzeln von Gräsern oder Klee. Die gesamte Entwicklung dauert 2 bis 3 Jahre.

Nahrung
Sie fressen Blätter und können an Obstbäumen oder Rosen schädlich werden.

Sonstiges
Der Gartenkäfer gilt als Schädling und wird chemisch bekämpft, aber auch der Einsatz von natürlichen Feinden (z. B. mit Larven der Fadenwürmer) ist möglich.

Weitere Bilder

d3108
Gartenkäfer (Phyllopertha horticola)

 

d3114
Gartenkäfer (Phyllopertha horticola)

 

d4985
Gartenkäfer (Phyllopertha horticola)

 
 

d4962
Gartenkäfer (Phyllopertha horticola)

 
 

d4956
Gartenkäfer (Phyllopertha horticola)

 
 

d5215
Gartenkäfer (Phyllopertha horticola)

 
 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2022   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |