Schwarzer Schneckenjäger
(Phosphuga atrata)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d3572
Schwarzer Schneckenjäger (Phosphuga atrata)
Ordnung Coleoptera
(Käfer)
Familie Silphidae
(Aaskäfer)
Größe 10 bis 15 mm
Verbreitung Europa,
Asien,
östlich bis Japan
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Kennzeichnend für diesen meist schwarz, seltener braun gefärbten Aaskäfer ist sein schnauzenartig verlängerter Kopf, der sich deutlich vom Rest des Körpers absetzt. Auf dem flach-ovalen Körper sind deutlich 3 vorstehende Längsrippen sichtbar. Der Zwischenbereich ist runzlig punktiert. Die Deckflügel haben einen etwas noch oben gewölbten Rand. Die fadenförmigen Fühler haben die halbe Körperlänge und sind am Ende leicht verdickt. Auch die Larven sind schwarz.

Lebensraum
Die Käfer halten sich an feuchten Stellen am Boden zwischen Rinde, unter Steinen, im Laub oder Moos auf.

Lebensweise
Der in Mitteleuropa überall zwischen April bis September anzutreffende Käfer führt eine versteckte Lebensweise. Aufgrund seines schmalen Körperbaus ist er in der Lage auch engste Spalten zwischen Steinen aufzusuchen. Der schmale, verlängerte Kopf zeichnet ihn als Schneckenfresser aus, er kann mit ihm in Schneckengehäuse vorstoßen. Die Larven verpuppen sich im Boden.

Nahrung
Die Imago als auch die Larven ernähren sich von Schnecken.

Sonstiges
Bei Bedrohung zieht der Schwarze Schneckenjäger seinen Kopf ein und sondert eine gelbliches Sekret ab.

Weitere Bilder

d3534
Schwarzer Schneckenjäger (Phosphuga atrata)

 

d3552
Schwarzer Schneckenjäger (Phosphuga atrata)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2022   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |