Grüne Stinkwanze
(Palomena prasina)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d3488
Grüne Stinkwanze (Palomena prasina)
Ordnung Heteroptera
(Wanzen)
Familie Pentatomidae
(Baumwanzen)
Größe 1 bis 1,4 cm
Verbreitung Mittleres und
südliches Europa
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Der Körper der Grünen Stinkwanze ist mit feinen Punkten bedeckt. Die Ränder ihres Hinterleibes tragen gelbe, quer gerichtete Flecken. Die Membran der geäderten Flügeldecken ist dunkelbraun. Im Frühling sind die Imagines grün, im Herbst vor dem Überwintern dunkel, braun bis bronzefarben. Die Weibchen sind etwas größer als die Männchen.

Lebensraum
Diese Art ist weit verbreitet und in der gemäßigten Zone Europas an Waldrändern, auf Wiesen und in Parks sehr häufig. Die Imagines leben auf Laubgehölzen, Kräutern, sehr oft auf Brennnesseln und besuchen gewöhnlich auch Blüten.

Lebensweise
Die dunklen Herbsttiere überwintern und sind im Frühling mit grüner Färbung von Mai an aktiv. Zu Beginn des Sommers erfolgt die Paarung. Ungefähr 100 Eier werden vom Weibchen in kleinen Gelegen abgesetzt. Die Larven entwickeln sich in 5 Stadien, ihre Erscheinungsform ändert sich zu den Jahreszeiten.

Nahrung
Als Nahrung dienen Tier- und Pflanzensäfte.

Sonstiges
Bei Gefahr sondert die grüne Stinkwanze eine ätzend riechende Flüssigkeit ab.
Die »Grüne Stinkwanze« wird auch als »Faule Grete« oder »Gemeiner Grünling« bezeichnet.

Weitere Bilder

02101
Grüne Stinkwanze (Palomena prasina)

 
 

d1696
Grüne Stinkwanze (Palomena prasina)
Nymphe

 
 

02201
Grüne Stinkwanze (Palomena prasina)

 
 

d7359
Grüne Stinkwanze (Palomena prasina)

 
 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2022   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |