Luzerne Dickmaulrüssler
(Otiorhynchus ligustici)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d7236
Luzerne Dickmaulrüssler (Otiorhynchus ligustici)
Ordnung Coleoptera
(Käfer)
Familie Curculionidae
(Rüsselkäfer)
Größe 9 bis 12 mm
Verbreitung Europa,
Kleinasien, Kaukasus,
in Nordamerika
geschleppt
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Dieser in seiner Gestalt gedrungene Rüsselkäfer ist variabel gefärbt. Die eiformig-gewölbten Deckflügel tragen graue und gelblich-braune Schuppen, die sich zu Flecken und flachen Punktstreifen konzentrieren. Auch der lange breite Halsschild ist gepunktet. Der Käfer besitzt dünne Fühler und dunkle behaarte Beine.

Lebensraum
Besiedelt werden die verschiedensten (gerne trockene) Habitate des Offenlandes wie Felder, Wiesen, Parks oder Gärten.

Lebensweise
Die stellenweise häufige Art ist von Mai bis Juli zu finden. Das Weibchen legt seine Eier in Gelegen von 30 bis 50 Stück direkt auf den Boden. Die Entwicklungszeit ist zweijährig.

Nahrung
Die Larven ernähren sich polyphag und fressen unterirdisch an vielen verschiedenen Pflanzenarten. Die Imagines fressen Blätter verschiedener Pflanzen.

Sonstiges
Der Luzerne Dickmaulrüssler wir auch als »Kleeluzerne-Rüssler« oder »Luzernerüssler« bezeichnet. Käfer und Larven treten gelegentlich als Schädling an Kulturpflanzen (Klee- und Luzernekulturen) auf.

Weitere Bilder

d7234
Luzerne Dickmaulrüssler (Otiorhynchus ligustici)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2020   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |