Kleine Binsenjungfer
(Lestes virens)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 Weibchen   d7550
Kleine Binsenjungfer (Lestes virens)
Ordnung Odonata
(Libellen)
Familie Lestidae
(Teichjungfern)
Größe Flügelspannweite
3,5 bis 4 cm
Verbreitung große Teile
Europas
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Familie
Die Kleine Binsenjungfer gehört zur Familie der »Teichjungfern« (Lestidae) innerhalb der Kleinlibellen (Unterordnung Zygoptera).

Aussehen
Diese zarte und auffallend kleine Teichjungfer hat einen hell abgesetzter Hinterkopfbereich und ein braunes von gelben Adern eingefasstes Flügelmal. Bei den Männchen ist die Bereifung der Hinterleibanhänge oft nur gering ausgeprägt.

Lebensraum
Bevorzugte Habitate sind die Binsenvegetation an den Ufern stehender Gewässer, auch Moorgewässer werden besiedelt.

Lebensweise
Die Flugzeit der Kleinen Binsenjungfer ist von Juli bis Oktober, sie fliegt im Spätherbst oft als letzte Art des Jahres. Die Lebensweise entspricht denen der anderen Binsenjungfern, allerdings scheinen die Paare der Kleinen Binsenjungfern bei der Eiablage nicht unterzutauchen. Für die Entwicklung benötigen die Larven ausgeprägte Verlandungszonen.

Nahrung
Die Tiere leben räuberisch und ernähren sich überwiegend von Kleininsekten, auch die Larven erbeuten Insektenlarven oder Kleinkrebse.

Sonstiges
Die Binsenjungfern, vor allem die Weibchen, sind anhand von Fotos oft nicht leicht zu bestimmen. Bei den Männchen ist eine Großaufnahme der Vorderpartie (Wachsbereifung an der Hinterleibbasis) und der Hinterleibanhänge (von oben) vorteilhaft. Bei Weibchen sollte man die Legeröhre aus tiefer Position von der Seite fotografieren.

Weitere Bilder

d7552
Kleine Binsenjungfer (Lestes virens)
Weibchen

 

d7546
Kleine Binsenjungfer (Lestes virens)
Weibchen

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2024   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |