Gelbrandkäfer
(Dytiscus marginalis)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 Männchen   d0183
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Ordnung Coleoptera
(Käfer)
Familie Dytiscidae
(Schwimmkäfer)
Größe Käfer 27 bis 35 mm lang und 15 bis 18 mm breit, Larve bis 80 mm
Verbreitung Europa (außer iberische Halbinsel), Sibirien, Japan und Nordamerika
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Der Gelbrandkäfer hat einen gelb umrandeten Halsschild und gelb gerandete Flügeldecken. Seine Oberseite ist dunkel, oftmals mit einem olivgrünen Schimmer, die Bauchseite ist gelb.

Lebensraum
Dieser größte bekannte Schwimmkäfer ist ein sehr guter Flieger, um neue Gewässer zu erreichen fliegt er nachts oft kilometerweit. Als Lauerjäger an Wasserpflanzen geklammert wartet er auf seine Beute.

Nahrung
Er vertilgt Wasserinsekten und deren Larven, Würmern, Kaulquappen und Molche, aber auch Fische und Frösche, die größer sind als er, werden überwältigt. Selbst Aas wird nicht verschmäht. Der Gelbrandkäfer schlingt seine Beute brockenweise hinunter.

Lebensraum
Die Eiablage erfolgt im Wasser, zum Teil werden die Eier in Pflanzengewebe versenkt. Die Larven verdauen ihre Nahrung extraintestinal: Gift und Verdauungssekret wird in die Beute injiziert. Das Opfer wird so zersetzt und die entstehende Flüssigkeit aufgesaugt. Der Entwicklung einer einzigen Gelbrandkäferlarve können bis zu 900 Kaulquappen zum Opfer fallen! Die Larven verpuppen sich im Boden der Uferränder. Eine Verpuppung im Wasser ist eher die Ausnahme. Nach ungefähr 14 Tagen fliegen die fertigen Käfer aus. Die meisten Arten überwintern als Imagines auf dem Trockenen (unter Moos, Streu, etc.) oder im Wasser. Die Käfer und Larven müssen regelmäßig zur Wasseroberfläche, um ihren Luftvorrat zu erneuern. Die Überwinterung erfolgt im Bodenschlamm.

Sonstiges
Der Käfer kann bis zu 5 Jahre alt werden.

Weitere Bilder

d0197
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Männchen

 
 

d0208
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Männchen

 
 

d0214
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Männchen

 
 

d0192
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Männchen

 
 

d0176
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Männchen

 
 

d0133
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Männchen

 
 

d5192
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 
 

d5178
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 

d5255
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 
 

d5249
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 
 

d5718
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 
 

d0201
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 

d0213
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 

d7539
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 

d7490
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 

d7534
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 

d7545
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 

d7553
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 

d7520
Gelbrandkäfer (Dytiscus marginalis)
Larve

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2022   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |