Rotgelber Weichkäfer
(Rhagonycha fulva)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 Pärchen  d6739
Rotgelber Weichkäfer (Rhagonycha fulva)
Ordnung Coleoptera
(Käfer)
Familie Cantharidae
(Weichkäfer)
Größe 7 bis 10 mm
Verbreitung Europa
bis Südskandinavien

Aussehen
Der überall häufige ockerbraune Käfer ist ein typischer Vertreter des Spätsommers. Er hat eine gelbe bis braunrote Färbung. Die Spitze der Flügeldecken hat einen dunklen, braunschwarzen Fleck. Fühler und Füße sind schwarz.

Lebensweise
Oft ist der Käfer auf den Dolden von Wildem Kümmel, Engelwurz und anderen Kräutern anzutreffen. Die Käfer kann man auf den Blüten direkt bei der Kopulation beobachten. Die Eier werden vom Weibchen flach im Boden abgelegt. Die kleinen samtbraunen Larven häuten sich mehrmals und verpuppen sich im Folgejahr. Die Weichkäfer sind schwer zu bestimmen (16 Arten allein in Mitteleuropa).

Die Käfer und deren Larven leben räuberisch von anderen Insekten, sie sind also sehr nützlich.

Weitere Bilder

d6724
Rotgelber Weichkäfer (Rhagonycha fulva)
Pärchen

 
 

d6469
Rotgelber Weichkäfer (Rhagonycha fulva)

 
 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2014   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |