Kleiner Eisvogel
(Limenitis camilla)
ArtenInfo
Ordnung Schmetterlinge
(Lepidoptera)
Familie Nymphalidae
(Edelfalter)
Größe Flügelspannweite 45 bis 55 mm
Verbreitung gemäßigtes Europa,
im Mittelgebirge bis auf 1500m

Aussehen
Die Oberseite der Flügel ist schwarzbraun mit einem durch Flügeladern durchzogenen weißen Band. Die Flügelunterseite ist farbig orangerot mit weißen Bereichen.

Lebensraum
Der kleine Eisvogel kommt an schattigen Plätzen in feuchten Laub- und Mischwäldern vor. In einer einzigen Generation fliegt er von Ende Mai bis Juli.

Lebensweise
Die Falter sind weniger Blütenbesucher, häufige sind sie am Boden sitzend anzutreffen. Das Weibchen legt die Eier einzeln an der Futterpflanze ab. Die Raupen sind grün mit feinen, weißen Punkten und zwei Reihen verschiedenlanger, rotbrauner Rückendornen. Sie spinnen sich in eine Blattröhre ein (Stürzpuppe), in der sie überwintern. Im Juni des Folgejahres erfolgt die Verpuppung, nach zweiwöchigem Puppenstadium schlüpft der Falter.

Nahrung
Die Raupen fressen meist an Heckenkirsche aber auch an Geißblatt oder Schneebeere.

Sonstiges
Die Blattröhre, in der sich die Raupen einspinnen, wird Hibernarium genannt.

www.naturspektrum.de | Seite | 1

 

Kleiner Eisvogel (Limenitis camilla)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
www.naturspektrum.de | Seite | 2

 

Kleiner Eisvogel (Limenitis camilla)
 
 
 
 
 
 
 
 
www.naturspektrum.de | Seite | 3