Schlammfliege
(Sialis lutaria)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 Weibchen   d8580
Schlammfliege (Sialis lutaria)
Ordnung Megaloptera
(Großflügler)
Familie Sialidae
(Schlammfliegen)
Größe 17 bis 20 mm,
Spannweite
23 bis 35 mm
Verbreitung euroasiatische Art,
ganz Europa
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Die Schlammfliege ist ein mittelgroßes, dunkelgrau bis schwarz gefärbtes Insekt mit langen fadenförmigen Fühlern und einem Nachtschmetterling nicht unähnlich. Die flugfaulen, träg fliegenden Weichen besitzen 4 Flügel die im Ruhezustand über dem Körper zusammengeklappt sind. Auf den ovalen bräunlich grauen Flügeln ist das Adernetz deutlich erkennbar. Die Männchen sind flügellos.

Lebensraum
Die weit verbreitete recht häufige Schlammfliege ist ein schlechter Flieger und hält sich die meiste Zeit im Pflanzenbewuchs am Gewässerrand auf. Die Larven leben in stehenden und gelegentlich auch langsam fließenden Gewässern.

Lebensweise
Ihre Eier legen sie in pflasterartigem Verband zu mehreren 100 bis 2000 dicht über dem Wasserspiegel an Uferpflanzen. Die Larven lassen sich ins Wasser fallen. Die Entwicklung dauert 2 Jahren, zur Verpuppung kommen sie ans Land, wo nach etwa einwöchiger Puppenruhe die Erwachsenen schlüpfen.

Nahrung
Als Nahrung dienen Pollen und Nektar, die Larven leben ausschließlich im Wasser und ernähren sich räuberisch von Wasserinsekten.

Sonstiges
Die Schlammfliege wird auch »Gemeine Wasserflorfliege« genannt.

Weitere Bilder

d2834
Schlammfliege (Sialis lutaria)

 

d2841
Schlammfliege (Sialis lutaria)

 

d0140
Schlammfliege (Sialis lutaria)

 

d0148
Schlammfliege (Sialis lutaria)

 

d0158
Schlammfliege (Sialis lutaria)

 

d0184
Schlammfliege (Sialis lutaria)

 

d8138
Schlammfliege (Sialis lutaria)
wird erbeutet von Roten Waldameisen

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2020   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |