Gemeiner Taumelkäfer
(Gyrinus substriatus)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d9093
Gemeiner Taumelkäfer (Gyrinus substriatus)
Ordnung Coleoptera
(Käfer)
Familie Gyrindae
(Taumelkäfer)
Größe 5 bis 7 mm
Verbreitung Europa,
Nordafrika,
Kleinasien
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Der Gemeiner Taumelkäfer hat einen länglich-eiförmigen und gewölbten Körper. Seine glatte schwarze Oberseite ist durch längs gerichtete Punktreihen gekennzeichnet. Am Kopf trägt er stummelförmige Fühler. Die Mittel- und Hinterbeine sind zu Rudern umgestaltet. Charakteristisch sind seine zweigeteilten Augen, mit denen er Über- und Unterwasser sehen kann.

Lebensraum
Die Art substriatus ist bei uns überall in pflanzenreichen Gräben und ruhigen Fließgewässern häufig und weit verbreitet.

Lebensweise
Die Käfer sind oft auch in größerer Zahl beim Kreisen auf der Wasseroberfläche zu beobachten. Werden sie gestört, tauchen sie blitzschnell unter.
Das Weibchen legt die Eier in Schnüren an Wasserpflanzen. Die Verpuppung der Larven erfolgt über Wasser.

Nahrung
Taumelkäfer erbeuten überwiegend auf die Wasseroberfläche gefallene Insekten. Die schlanken im Bodenschlamm lebenden Larven ernähren sich von Kleintieren.

Hinweis: Bei den Fotos handelt es sich wahrscheinlich um Gyrinus substriatus, aber Käfer der Gattung Gyrinus sind anhand von Fotos quasi nicht zu bestimmen.

Weitere Bilder

d9022
Gemeiner Taumelkäfer (Gyrinus substriatus)

d9085
Gemeiner Taumelkäfer (Gyrinus substriatus)

d9018
Gemeiner Taumelkäfer (Gyrinus substriatus)

d9098
Gemeiner Taumelkäfer (Gyrinus substriatus)

d9108
Gemeiner Taumelkäfer (Gyrinus substriatus)

d9091
Gemeiner Taumelkäfer (Gyrinus substriatus)

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2022   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |