Scharlachroter Stäublingskäfer
(Endomychus coccineus)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d3854
Scharlachroter Stäublingskäfer (Endomychus coccineus)
Ordnung Coleoptera
(Käfer)
Familie Endomychidae
(Stäublingskäfer)
Größe Länge
4 bis 6 mm
Verbreitung ganz
Mitteleuropa
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Dieser Stäublingskäfer wird auch "Scharlachrote Pilzkäfer" genannt und besitzt einen langgestreckte glänzenden und oval-gewölbte Körper. Er ist durch seine leuchtend roten Flügeldecken gekennzeichnet, auf denen sich in der Regel 2 schwarze Tupfen befinden, wobei der kleinere vorn, der größere hinten liegt. Auch auf dem Halsschild ist ein schwarzer Fleck vorhanden. Die Stäublingskäfer sind zwar mit den Marienkäfern verwandt, können aber von ihnen leicht anhand der langen Fühler, die sich zur Spitze hin allmählich verbreitern, unterschieden werden.

Lebensraum
Die oft gesellig auftretenden Käfer kommen in feuchten Standorten in allen Laubwäldern vom Gebirge bis in die Niederungen vor. Sie sind auf verrottendem Laub, sich zersetzender Rinde gefällter Stämme oder alten Baumstümpfen von Laubbäumen finden.

Lebensweise
Das Leben dieser kleinen bis sehr kleinen Käfer ist an Pilze gebunden. Auch die dunklen Larven, die symmetrisch im Seitenbereich gelbe bis orange Flecken tragen, sind auf Baumpilzen anzutreffen. Die Flugzeit der Käfer reicht von April bis Juni.

Nahrung
Die Larven wie die Imago sind auf Baumpilzen wie Porlingen zu finden, von deren Pilzmyzelien sie sich ernähren.

Sonstiges
Die englische Bezeichnung Ladybird ist aufgrund der Form und der Flügelzeichnung entstanden, sie bedeutet »Falscher« beziehungsweise »Unechter Marienkäfer«.

Weitere Bilder

d8180
Scharlachroter Stäublingskäfer (Endomychus coccineus)

 
 

d3822
Scharlachroter Stäublingskäfer (Endomychus coccineus)

 

d3825
Scharlachroter Stäublingskäfer (Endomychus coccineus)

 

d3838
Scharlachroter Stäublingskäfer (Endomychus coccineus)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2022   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |