Ameisensackkäfer
(Clytra laeviuscula)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d3378
Ameisensackkäfer (Clytra laeviuscula)
Ordnung Coleoptera
(Käfer)
Familie Chrysomelidae
(Blattkäfer)
Größe Länge
7 bis 11 mm
Verbreitung weite Teile Europas,
fehlt im Norden
sowie in Portugal
und Griechenland
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Die Deckflügel des Ameisensackkäfers sind in rötlich-orange bis orangegelb gefärbt und sind jeweils durch einen kleinen schwarzen Fleck an der Schulter gekennzeichnet. Ferner befindet sich eine schwarze Binde in der Mitte der Deckflügel. Der walzenförmige Körper sowie der nahezu glatte Halsschild sind schwarz.

Lebensraum
Habitate sind sonnige Waldränder und Lichtungen, Trockenhänge, aber auch Flussufer und Parks.

Lebensweise
Man findet die Käfer von Mai bis August. Die Paarung erfolgt in der Nähe von Ameisennestern. Die Weibchen legen ihre mit Kot versehenen Eier (Skatoconche) in der Nähe ab. Von den Ameisen werden die Kotpäckchen ins Nest getragen. Auch die Verpuppung findet im Ameisennest statt. Nach einer Entwicklungszeit von zwei bis drei Jahren schlüpft der fertige Käfer.

Nahrung
Die Larven fressen Abfälle und Ameisenbrut. Die ausgewachsenen Käfer ernähren sich unter anderem von Weiden oder Eschen.

Sonstiges
Werden die Käfer angegriffen, stellen sie sich tot (Thanatose).

Es ist möglich, diese Art mit dem sehr ähnlichen Clytra quadripunctata zu verwechseln. Allerdings hat Clytra quadripunctata weniger deutlich ausgeprägte schwarze Flecken auf den Deckflügeln und einen breiteren Halsschild mit einem runzeligen Rand.

Weitere Bilder

d3387
Ameisensackkäfer (Clytra laeviuscula)

 

d3398
Ameisensackkäfer (Clytra laeviuscula)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2023   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |