Leuchtpult
Beschreibung
(Update vom 11.06.2021)
Selektionen
Bilder der Ordnung Hymenoptera (Hautflügler)
d9710
Geißblatt-Keulhornblattwespe (Abia fasciata)

Geißblatt-Keulhornblattwespe  (Abia fasciata)

Diese markante mittelgroße Blattwespe besitzt einen glänzend schwarzen Körper. Kennzeichnend sind auch die schwarzen Fühler, die am Ende keulenartig verdickt sind. Die Flugzeit der in Deutschland recht weit verbreitete Art erstreckt sich von April/Mai bis Juli/August.

d9710
Bilder der Ordnung Coleoptera (Käfer)
d9607
Leiterbock (Saperda scalaris)

Leiterbock  (Saperda scalaris)

Dieser sehr variabel gezeichnete Käfer besitzt ein auffälliges Muster auf den schwarzen Flügeldecken. Die Färbung der Haarflecken auf den Flügeln ist meist gelbgrün, seltener gräulich. Die Imagines sind von April bis Juli/August auf Blättern und der Rinde von Zweigen ihrer Bruthölzer anzutreffen. Seltener findet man sie auf Blüten.

d9607
Bilder der Ordnung Lepidoptera (Schmetterlinge)
d9429
Ligusterschwärmer (Sphinx ligustri)

Ligusterschwärmer  (Sphinx ligustri)

Die Hinterflügel zeichnen sich durch ein leuchtendes rostfarbenes Rot und 2 breite, schwarze Bänder aus. Die bräunliche Vorderflügelzeichnung ist schwächer ausgeprägt und besitzt einen angedeuteten schwarzen Längsstreifen. Die imposanten grün gefärbten Raupen sind durch schräge weißliche und violette Seitenstreifen am Körperende gekennzeichnet und darüber hinaus mit einem auffallenden schwarzen Horn versehen. Der Falter fliegen von Mai bis Juli, sie sind in warmen Juninächten schon in der Dämmerung unterwegs.

d9429
d8923
Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni)

Zitronenfalter  (Gonepteryx rhamni)

Nur das Männchen trägt die leuchtend gelbe Flügelfarbe, das Weibchen ist viel blasser. Er hat eine ungewöhnlich lange Flugzeit, er zählt zu den Faltern mit der längsten Lebenserwartung. Er kann überwintern und zwar ungeschützt in Bodennähe! Die Kälteresistenz hängt mit seiner Körperflüssigkeit zusammen, einer Mischung aus Wasser, Eiweiß und Salzen.

d8923
Bilder der Ordnung Squamata (Schuppenkriechtiere)
d9673
Ringelnatter (Natrix natrix)

Ringelnatter  (Natrix natrix)

Die Schlange ist kenntlich an ihrem stumpf-dreieckigen Kopf und einem weitgehend gleichmäßig dicken rundlichen schiefergrauen Rumpf. Ihr äußeres Erkennungsmerkmal sind zwei halbmondförmige gelbe oder weiße Flecken am Hinterkopf. Ringelnattern schwimmen und tauchen sehr gut. Die gefangenen Fische, Frösche oder Molche werden als Ganzes verschlungen.

d9673 Jungtier
Bilder der Ordnung Urodela (Schwanzlurche)
d9179
Feuersalamander (Salamandra salamandra)

Feuersalamander  (Salamandra salamandra)

Das nie gleiche Fleckenmuster des Feuersalamanders ist unverwechselbar. Die schwarze Haut ist mit dottergelben Flecken überzogen. Sein Lebensraum sind feuchte Laubwälder. Er versteckt sich tagsüber und bei Trockenheit unter Steinen und Baumstümpfen, macht aber bei warmen Regen Jagd nach Würmern, Nacktschnecken und Gliederfüßern.

d9179 Jungtier
Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2021   info@naturspektrum.de