Waldeidechse
(Zootoca vivipara)

Reptil/Lurch des Jahres 2006
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d4642
Waldeidechse (Zootoca vivipara)
Ordnung Squamata
(Schuppenkriechtiere)
Familie Lacertidae
(Echte Eidechsen)
Größe Länge
14 bis 16 cm
Verbreitung Mittel und Nordeuropa,
bis Ostsibirien
im Norden bis
zur Po-Ebene,
dringt über
den Polarkreis
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Das Schuppenkleid der Waldeidechse ist oberseits braun in vielerlei Abstufungen Auf der Rückenmitte und an den Flanken ist sie dunkel längsgestreift. Das Männchen ist unterseits safrangelb bis rötlichorange und schwarz getupft. Beim Weibchen ist die Unterseite gelblichweiß oder grau und ungefleckt.

Ein Unterscheidungsmerkmal gegenüber der Zauneidechse (Lacerta agilis) ist ihr kürzerer und dickerer Schwanz.

Lebensraum
Die Waldeidechse bevorzugt die Nähe der Gewässer und sucht sich verhältnismäßig schattige Winkel. Sie liebt feuchte Wiesen und Moore, im Norden aber auch Heiden und Dünen. Sie kommt bis in Höhen von 3000 Meter vor und wird auch als Bergeidechse bezeichnet.

Lebensweise
Die Männchen verlassen ihre Winterverstecke schon im März. Jungtiere und Weibchen erscheinen etwas später. Die Paarungszeit erstreckt sich von April und Mai. Das Weibchen bringt 8 bis 10 lebende Junge zur Welt, meist im Juli und regelmäßig in der Nacht. Waldeidechsen sind beim Sonnen häufig auf altem Holz wie Baumstümpfen und Holzhaufen anzutreffen.

Nahrung
Das Nahrungsspektrum der Waldeidechsen ist groß und abhängig von der Jahreszeit und örtlichem Angebot. Sie frisst Insekten und deren Larven sowie Spinnentiere und Tausendfüßer. Auch Regenwürmer werden nicht verschmäht.

Sonstiges
Dieses häufigste Reptil in unserer Heimat wird auch Berg-, Wiesen- oder Mooreidechse genannt. Eine Besonderheit ist ihre Ovoviviparie: Die Bergeidechse bringt ihre Jungen ei-lebendgebärend zur Welt, die Eier werden also nicht wie bei der Zauneidechse von der Sonne ausgebrütet. Durch diese Anpassung ist es ihr möglich, in kältere Lebensräume vorzudringen und ist somit die am weitesten nach Norden vordringende Reptilienart.

Weitere Bilder

d5572
Waldeidechse (Zootoca vivipara)

 

d5535
Waldeidechse (Zootoca vivipara)

 

d5573
Waldeidechse (Zootoca vivipara)

 

d2986
Waldeidechse (Zootoca vivipara)

 

d2994
Waldeidechse (Zootoca vivipara)

 

d2996
Waldeidechse (Zootoca vivipara)

 

d2998
Waldeidechse (Zootoca vivipara)

 

d3763
Waldeidechse (Zootoca vivipara)
Weibchen
der kurz nachgewachsene Schwanz weist auf einen schon erfolgten früheren Abwurf hin

 

d3766
Waldeidechse (Zootoca vivipara)
Weibchen

 

d3770
Waldeidechse (Zootoca vivipara)
Weibchen

 

d3779
Waldeidechse (Zootoca vivipara)
Weibchen

 

d7667
Waldeidechse (Zootoca vivipara)
Jungtier

 

d7669
Waldeidechse (Zootoca vivipara)
Jungtier

 

d7689
Waldeidechse (Zootoca vivipara)
Jungtier

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2017   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |