Gemeine Raubfliege
(Tolmerus atricapillus)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d3753
Gemeine Raubfliege (Tolmerus atricapillus)
Ordnung Diptera
(Zweiflügler)
Familie Asilidae
(Raubfliegen)
Größe 14 bis 18 mm
Verbreitung ganz Europa,
einschl. Kaukasus

Aussehen
Diese schwarzgraue Art hat einen bronzebraunen bestäubten Hinterleib. Die Brust zeichnet 2 schwarze, matte Längsstreifen aus. Sie ist auffällig dicht behaart und mit kräftigen Borsten besetzt.

Lebensraum
Die Gemeine Raubfliege ist relativ anspruchslos und besiedelt verschiedene Biotope. Als Wärme liebende (thermophile) Art ist sie häufiger auf vegetationsarmen Flächen wie Trockenrasen, unverbuschte Heide, Kiesgruben, Sandflächen und Ähnlichem anzutreffen. Es werden aber auch Fettwiesen und lichte Wälder besiedelt. Die Imagines fliegen von Juli bis September.

Lebensweise
Als Ansitzjäger lauert die Gemeine Raubfliege auf Steinen, Zweigen oder Baumstämmen. Aber auch von Sträuchern und Büschen aus wird die Umgebung beobachtet und die mitunter deutlich größere Beute angeflogen. Werden sie gestört, kehren sie meist an den gleichen Standort zurück. Gefangene Beute wird lange ausgesaugt und an verschiedene Stellen mitgeführt. Die Larve lebt im Boden und überwintert. Die Verpuppung erfolgt am Sommeranfang.

Nahrung
Insekten

Sonstiges
In Mitteleuropa leben ca. 100 Arten von Raubfliegen.

Weitere Bilder

d3790
Gemeine Raubfliege (Tolmerus atricapillus)

 
 

d3785
Gemeine Raubfliege (Tolmerus atricapillus)

 

d8596
Gemeine Raubfliege (Tolmerus atricapillus)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2018   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |