Gefleckter Schmalbock
(Rutpela maculata)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 Pärchen  d2298
Gefleckter Schmalbock (Rutpela maculata)
Ordnung Coleoptera
(Käfer)
Familie Cerambycidae
(Bockkäfer)
Größe Körperlänge
14 bis 20 mm
Verbreitung Mittel- und Südeuropa,
Kleinasien
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Die Zeichnung dieses schlank gebauten Bockkäfers ist sehr variabel. Die meist gelb-schwarze Färbung der Deckflügel kann bei manchen Exemplaren auch komplett schwarz oder hell sein. Kennzeichnend sind die abwechselnd gelb-schwarz gefärbten Beine und fadenförmigen Fühler.

Lebensraum
Der häufige Gefleckte Schmalbock ist in unterschiedlichsten Gehölzbiotopen anzutreffen. Besiedelt werden beispielsweise Waldlichtungen, Waldränder und Waldwiesen.

Lebensweise
Die Käfer sind von Mai bis August häufig auf Blüten zu finden. Bei Gefahr können die Tiere Zirplaute von sich geben, indem sie ihre Hinterbeine und Deckflügel aneinander reiben (Stridulation). Die Larven entwickeln sich in morschen Stämmen verschiedenster Gehölzarten (meist Laubbäume).

Nahrung
Die Imagines ernähren sich von Pollen und Nektar der besuchten Blüten (häufig Doldenblütler). Nahrung der Larven ist morsches Laubholz.

Sonstiges
Der ähnliche Vierbindige Schmalbock (Leptura quadrifasciata) besitzt eine durchgehend vierte schwarze Binde und komplett schwarze Fühler und Beine.

Weitere Bilder

d2295
Gefleckter Schmalbock (Rutpela maculata)
Pärchen

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2017   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |