Zweifleck-Kätzcheneule
(Orthosia munda)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d6741
Zweifleck-Kätzcheneule (Orthosia munda)
Ordnung Lepidoptera
(Schmetterlinge)
Familie Noctuidae
(Eulenfalter)
Größe Flügelspannweite
37 bis 45 mm
Verbreitung Europa
(außer äußerten
Norden und Süden),
Ostasien,
Japan
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia
Lepiforum   Lepiforum

Aussehen
Die Zweifleck-Kätzcheneule hat bräunlich-rötliche Vorderflügel, wobei die Färbung recht variabel ist und Zwischentöne haben kann. Kennzeichnend für diesen Eulenfalter sind die gelblich umrandeten Ring- und Nierenmakel sowie zwei nach innen gerichtete, schwarze Punkte. Die graubräunlichen Hinterflügel sind zeichnungslos.

Raupe
Die variabel gezeichneten grün- bis schwarzbraunen Raupen tragen auf dem 4. und 5. Segment weiße Punkte.

Lebensraum
Die Falter sind in vielfältigen Habitaten anzutreffen. Besiedelt werden Laubwälder, gebüschreiches Gelände, Hecken aber auch Parks und Gärten.

Lebensweise
Die frühe Flugzeit vollstreckt sich von März bis Mai. Gern sitzen die Falter an blühenden Weidenkätzchen. Die sich tagsüber versteckenden Raupen kann man von Mai bis Juli antreffen. Die rötlich-braune Puppe überwintert.

Nahrung
Die Imagines saugen an Weidenkätzchen oder Baumsäften.
Die polyphag lebenden Raupen fressen die Blätter verschiedener Bäume (beispielsweise Pappel, Birke, Weide oder Eiche). Aber auch Sträucher wie Hasel, Schlehdorn oder Himbeere werden angenommen.

Sonstiges
Die Zweifleck-Kätzcheneule ist dämmerungs- und nachtaktiv und fliegt das Licht an. Sie ist noch weit verbreitet.

Weitere Bilder

d6743
Zweifleck-Kätzcheneule (Orthosia munda)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2018   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |