Gefleckte Keulenschrecke
(Myrmeleotettix maculatus)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 Männchen   d4020
Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus)
Ordnung Orthoptera
(Geradflügler)
Familie Acrididae
(Feldheuschrecken)
Größe Männchen: 10 bis 13 mm
Weibchen etwas größer
Verbreitung Europa, Nordafrika
östlich bis Sibirien
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Diese kleine Feldheuschrecke hat eine sehr variable Färbung, es kommen graue, schwarzbraune, grüne oder auch farblich gemusterte Exemplare vor. Bei den Männchen ist das Ende des Hinterleibes (Abdomen) oft rötlich gefärbt. Eine weiteres Erkennungszeichen der Männchen sind die am Ende nach außen gebogenen und stark ausgeprägten Fühlerkeulen (Namensgebung), die Fühlerkeulen der Weibchen sind hingegen nur schwach erkennbar.

Lebensraum
Diese wärmeliebenden Tiere kommen vorzugsweise in trockenen vegetationsarmen Habitaten vor, wobei kalkige Böden gemieden werden. Es werden Dünen, Heidegebiete, Ödland, Trockenrasen aber auch trockengelegte Moore besiedelt.

Lebensweise
Die Gefleckte Keulenschrecke durchläuft einen einjährigen Entwicklungszyklus (Eier überwintern). Die Imagines sind zwischen Mai und Oktober anzutreffen. Vom Weibchen werden bis zu 8 Eier auf dem Boden abgelegt.

Nahrung
Verschiedene Gräser und Kräuter.

Sonstiges
Bei ihrem ausgeprägten Balzverhalten umkreisen die Männchen ihre Partnerinnen.

Weitere Bilder

d4008
Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus)
Männchen

 

d9427
Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus)

 

d9503
Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus)

 

d9517
Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus)

 

d9433
Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2018   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |