Schachbrett
(Melanargia galathea)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d8445
Schachbrett (Melanargia galathea)
Ordnung Lepidoptera
(Schmetterlinge)
Familie Nymphalidae
(Edelfalter)
Größe 4,5 - 5,5 cm
Verbreitung Zentral- und Mitteleuropa
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia
Lepiforum   Lepiforum

Aussehen
Dieser noch häufige Falter ist durch seine auffällige schachbrettartige Zeichnung leicht zu erkennen und unterscheidet sich durch diese charakteristische schwarzbraune Würfelzeichnung auf den gelblichen und weißlichen Flügeln leicht von den anderen mitteleuropäischen Augenfalterarten. Die Augenflecke befinden sich nur auf der Flügelunterseite, wobei jeweils ein Fleck an der Spitze der Vorderflügel sitzt, während 5 Augen auf dem Hinterflügelpaar aufgereiht sind. An den Flügelunterseiten kann man das Geschlecht unterscheiden. Beim Weibchen sind sie hellbraun-weiß und beim Männchen schwarz-weiß gemustert. Geographisch ist dieser Falter aber sehr variabel.

Lebensraum
Das Damenbrett ist vor allem in den Niederungen sehr zahlreich, es bevorzugt magere, trockene Wiesen und Lichtungen des Hügellandes.

Lebensweise
Die Flugzeit des Schachbrettes ist von Juni bis August. Besonders in den Mittagsstunden an heißen Sommertagen ist das Schachbrett aktiv.

Das Weibchen lässt seine Eier entweder während des Fluges frei auf den Boden fallen oder gibt sie auf Pflanzen ab, von wo sie wiederum auf den Boden fallen. Die Raupen werden bis 28 mm lang und besitzen einen rötlich-braunen Kopf. Über einen gelblich-braunen oder blass braunen Körper verlaufen 2 dunkle Rückenlinien. Sie sind tagaktiv, lassen sich bei einer Störung fallen und fressen nur nachts, um sich vor Fressfeinden zu schützen. Sie haben eine dichte Behaarung und eine kurze Schwanzgabel. Nach der ersten und zweiten Häutung überwintern sie und leben dann im Frühling bis Mai und Juni. Die gelbbraune Puppe liegt frei auf dem Boden, oft auch in Grasbüscheln und besitzt große Flügelscheiden.

Nahrung
Als Futterpflanzen dienen verschiedene Süßgräser (z.B. Knäuelgras oder Schafschwingel).

Sonstiges
Das Schachbrett durchläuft nur eine einzige Generation.

Weitere Bilder

d9505
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

d9507
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

d9493
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

14232
Schachbrett (Melanargia galathea)

 
 

14307
Schachbrett (Melanargia galathea)

 
 

d4068
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

d4076
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

d9508
Schachbrett (Melanargia galathea)

d8441
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

d8442
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

d8453
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

d8459
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

d5219
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

d2206
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

d2213
Schachbrett (Melanargia galathea)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2017   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |