Ampfer-Purpurspanner
(Lythria cruentaria)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 Weibchen   d2323
Ampfer-Purpurspanner (Lythria cruentaria)
Ordnung Lepidoptera
(Schmetterlinge)
Familie Geometridae
(Spanner)
Größe Flügelspannweite
25 -32 mm
Verbreitung ganz Europa,
ohne Britische Inseln,
im Osten bis Kasachstan
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia
Lepiforum   Lepiforum

Aussehen
Die Vorder- und Hinterflügel des Ampfer-Purpurspanner haben eine gelbe bis hellbraune Grundfärbung, die äußeren Ränder sind rot gefärbt. Obwohl die Falter in Zeichnung und Farbe sehr variabel sind, kennzeichnet sie die auffälligen roten bis rosa gefärbten Querbinden, die jeweils bis zum Hinterrand der Vorderflügel reichen.

Lebensraum
Die tagaktiven Falter kommen auf trockenen Wiesen und Heideflächen vor, häufiger in wärmeren Gegenden.

Lebensweise
Von Mitte März bis September erscheinen 2 Generationen. In der Frühjahrsgeneration sind die Falter kleiner als in der Sommergeneration. Das Weibchen legt die Eier vorwiegend am Kleinen Sauerampfer (Rumex acetosella) ab. Die meist oberseits rotbraunen Raupen verpuppen sich in einem Gewebe zwischen Pflanzenteilen. Die Überwinterung erfolgt in diesem Puppenstadium.

Nahrung
Als Futter dienen verschiedene Ampfer-Arten.

Sonstiges
Der Ampfer-Purpurspanner kann leicht mit dem Knöterich-Purpurspanner (Lythria purpuraria) verwechselt werden.

Weitere Bilder

d2312
Ampfer-Purpurspanner (Lythria cruentaria)
Weibchen

 

d2315
Ampfer-Purpurspanner (Lythria cruentaria)
Weibchen

 

d5949
Ampfer-Purpurspanner (Lythria cruentaria)

 

d7247
Ampfer-Purpurspanner (Lythria cruentaria)

 
 

d7251
Ampfer-Purpurspanner (Lythria cruentaria)

 
 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2017   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |