Violetter Rötelritterling
(Lepista nuda)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 essbar d4457
Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)
Ordnung Agaricales
(Blätterpilze)
Familie Tricholomataceae
(Ritterlingsartige)
Größe Hut: 5 bis 20 cm breit
Stiel: 4 bis 10 cm lang,
1,5 bis 3 cm dick
Verbreitung in Europas
weit verbreitet
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Der Hut vom Violetten Rötelritterling ist anfangs gewölbt (oft halbkugelig) und violett gefärbt und später flach ausgebreitet und eher braun- oder grauviolett. Die dünnen ausgebuchtet angewachsenen Lamellen haben eine violette Farbe und sind leicht vom Hut zu lösen. Der feste Stiel ist blaulila und hat marmoriertes Fleisch. Der keulige Stielgrund ist häufig mit Nadeln oder Falllaub verwachsen. Die Sporen sind elliptisch, das Sporenpulver ist fleischfarben rosabräunlich.

Vorkommen
Dieser häufige Pilz wächst im Herbst oder Spätherbst gesellig (auch Hexenringe) in Nadel- und Laubwäldern auf Humusböden, dickem Falllaub oder auch auf Kompost. Auch in Parks oder Gärten kann man ihn finden.

Verwechslungsmöglichkeiten
Der ebenfalls essbare Schmutzige Rötelritterling (L. sondida) ist von schmächtigerer Gestalt. Auch der giftige Lila Dickfuß (Gorianathus traganus) ist ähnlich, bei ihm sind die Lamellen aber lange mit Velumresten bedeckt.

Sonstiges
Der Violette Rötelritterling gilt als beliebter Speisepilz und hat einen arteigenen Geschmack. Das Fleisch riecht etwas süßlich.

Weitere Bilder

d4443
Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)

 

d4445
Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)

 

d4450
Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)

 

d4477
Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)

 

d4480
Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)

 

d4483
Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)

 

d4438
Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2017   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |