Gelbe Mordfliege
(Laphria flava)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 Männchen   d6786
Gelbe Mordfliege (Laphria flava)
Ordnung Diptera
(Zweiflügler)
Familie Asilidae
(Raubfliegen)
Größe 12 bis 24 mm
sehr variabel
Verbreitung fast ganz Europa,
Mittelasien und Sibirien

Aussehen
Diese hummelartig erscheinende große Raubfliege ist glänzend schwarz und hat einen stark behaarten rötlich-gelben Hinterleib (Abdomen). Die etwas kleineren Männchen haben einen auffälligen schwarzen Kopulationsapparat. Die Tiere können hervorragend sehen und haben einen frei beweglichen Kopf.

Lebensraum
In der Zeit von Mai bis September sind die Imagines auf lichten Wäldern, Lichtungen, sonnen beschienenen Plätzen und an Waldrändern anzutreffen. An warmen Tagen sonnen sie sich auf Baumstümpfen oder Brettern, wobei sie sich dicht an die Unterlage schmiegen und die Flügel über dem Hinterleib zusammenlegen. Die Übernachtung erfolgt in der Vegetation.

Lebensweise
Die Gelbe Mordfliege ist recht scheu und fliegt schnell auf. Die Weibchen legen ihre Eier unter Laub oder Rinde ab. Die schlanken Larven bewohnen die Gänge anderer Käferlarven, wo auch die Verpuppung erfolgt. Mit unter dauert die Entwicklung zum Vollkerf mehrere Jahre.

Nahrung
Die Imagines sind sehr raubgierig und jagen fliegende Insekten alle Art. Mit ihrem kräftigen Rüssel sind sie sogar in der Lage die starke (Kutikula) von Käfern zu durchbohren. Die Larven ernähren sich von den Larven anderer Insekten.

Sonstiges
Zur Gattung Laphria gehören 7 mitteleuropäische große dicht behaarte Arten.

Weitere Bilder

d6789
Gelbe Mordfliege (Laphria flava)
Männchen

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2019   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |