Goldener Scheckenfalter
(Euphydryas aurinia)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 Weibchen   d6693
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Ordnung Lepidoptera
(Schmetterlinge)
Familie Nymphalidae
(Edelfalter)
Größe Flügelspannweite
35 bis 40 mm
Raupe
bis 30 mm
Verbreitung Europa,
gemäßigte Gebiete
Asiens
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia
Lepiforum   Lepiforum

Aussehen
Die dunklen Flügeloberseiten zeigen bei beiden Geschlechtern eine aus orangebraunen Flächen bestehende gekernte Musterung. Über dem hinteren Rand der Flügel bilden diese orangen Bereiche eine Binde. Die Flügelunterseite ist matter und hat eine spärlichere schwarze Zeichnung. Die Weibchen werden etwas größer als die Männchen. Das komplizierte Muster der Flügel variiert von Individuum zu Individuum.

Raupe
Die schwarze Raupe ist stachelig und trägt zahlreiche weiße Punkte. An der Seite verläuft ein schwarz punktiertes weißliches Band.

Lebensraum
Der Goldene Scheckenfalter lebt vorwiegend auf Feuchtwiesen, er kommt aber auch auf Trockenrasen vor. Er ist im Norden extrem selten geworden und in trockenen Gebieten noch deutlich seltener als in Feuchtgebieten. Eine abweichende Form der Art, die durch geringere Größe und blasserer Färbung gekennzeichnet ist, kommt im Alpenvorland noch recht häufig vor.

Lebensweise
Es wird eine Generation pro Jahr ausgebildet, die Flugzeit reicht von Mitte April bis Mitte Juli. An der Blattunterseite der Futterpflanzen legt das Weibchen dichte Eispiegel. Die schlüpfenden Raupen leben zunächst gesellig in einem Gespinst. Ab August bauen sie ein weiteres Gespinst, in dem sie den Winter überdauern. Im darauffolgenden Jahr leben und fressen sie einzeln und erreichen ihre endgültige Größe im April/Mai.

Nahrung
Futterpflanzen der Raupen sind vorrangig Teufelsabbiss (Succisa pratensis) sie fressen aber auch an Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria). Die Imagines saugen gerne an Arnika (Arnica montana).

Sonstiges
Der Goldene Scheckenfalter wird auch als Skabiosen-Scheckenfalter oder Abbiss-Scheckenfalter bezeichnet. Der vor allem im Norden sehr seltene Falter wird in Deutschlands auf der Roten Liste als »stark gefährdet« geführt.

Weitere Bilder

d6713
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6635
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6560
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6577
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6593
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6562
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6602
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6650
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6658
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6675
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6679
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6708
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6654
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

d6694
Goldener Scheckenfalter (Euphydryas aurinia)
Weibchen

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2017   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |