Zwergbläuling
(Cupido minimus)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d7644
Zwergbläuling (Cupido minimus)
Ordnung Lepidoptera
(Schmetterlinge)
Familie Lycaenidae
(Bläulinge)
Größe Flügelspannweite
18 bis 22 mm
Raupe
bis 10 mm
Verbreitung ganz Europa
gemäßigtes Asien
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia
Lepiforum   Lepiforum

Aussehen
Dieser kleinste heimische Tagfalter beitzt eine dunkelbraune Flügeloberseite. Bei den Männchen ist die Flügeloberseite oft mit einem blaugrünlichen Schimmer versehen. Die hellgraue Flügelunterseite trägt hell umrandete schwarze Punkte.

Raupe
Die weißlichen Raupen besitzen bräunlichgelbe Zeichnungen und haben einen kleinen glänzenden Kopf, der in Ruhe eingezogen wird.

Lebensraum
Bevorzugt werden trockene sonnige Habitate wie Trocken- und Magerwiesen sowie Kiesgruben. Man trifft die Tiere aber auch an Waldrändern und im Grasland.

Lebensweise
Die tagaktiven Falter fliegen von Mitte April bis Ende Juli in 1. Generation. Stellenweise gibt es in günstigen Jahren eine 2. unvollständige Generation, die von Ende Juli bis Ende August gebildet wird. Die Entwicklung vom Ei bis zur Raupe ist in 7 Tagen vollzogen, ungefähr 21 Tage dauert es von der Raupe bis zur Puppe. Die Lebenserwartung des Falters beträgt 2 bis 3 Monate.

Nahrung
Futterpflanzen für die Raupen ist in Mitteleuropa ausschließlich Wundklee. Wobei die Raupen nur die unreifen Samenanlagen fressen. Die Falter saugen an verschiedenen Kleearten, trinken aber auch gerne (manchmal scharenweise) an feuchten Bodenstellen.

Sonstiges
Der Zwergbläuling ist im Bergland gebietsweise noch ziemlich häufig, aber stellenweise, wie z. B. in Norddeutschland, sehr selten geworden.

Weitere Bilder

d7625
Zwergbläuling (Cupido minimus)

 

d7301
Zwergbläuling (Cupido minimus)

 

d7302
Zwergbläuling (Cupido minimus)

 

d7306
Zwergbläuling (Cupido minimus)

 

d7601
Zwergbläuling (Cupido minimus)

 

d7307
Zwergbläuling (Cupido minimus)

 

d7676
Zwergbläuling (Cupido minimus)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2018   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |