Feuerlibelle
(Crocothemis erythraea)

Libelle des Jahres 2011
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 Männchen   d8571
Feuerlibelle (Crocothemis erythraea)
Ordnung Odonata
(Libellen)
Familie Libellulidae
(Segellibellen)
Größe Flügelspannweite
55 bis 60 mm
Verbreitung Europa,
Afrika,
,Westasien
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Die Geschlechter sind unterschiedlich gefärbt. Während das Weibchen eine olivgrüne bräunliche Färbung aufweist, ist beim Männchen fast der gesamte Körper (inkl. Augen und Beine) leuchtend rot. Charakteristisch für die Feuerlibelle ist ein ausgeprägter gelblicher Fleck auf der Basis der Hinterflügel.

Lebensraum
Die Tiere leben vorwiegend an stehenden Gewässern.

Lebensweise
Die Flugzeit dieser Wanderlibelle ist von Mai bis August. Die Männchen sitzen häufig am Boden. Nach der kurzen im Flug beginnenden Paarung legt das Weibchen im Flug auch abseits vom Ufer ihre Eier ab. Die Larvenentwicklung erfolgt in Mitteleuropa in Gewässern mit reichem Pflanzenbewuchs und dauert ca. 1 Jahr. Im wärmeren Südeuropa vollzieht sich die Entwicklung auch in vegetationsärmeren Gewässern, dann kann temperaturabhängig auch eine zweite Generation ausgebildet werden.

Nahrung
Die Imagines leben räuberisch von verschiedenen Insekten

Sonstiges
Verwechslungsgefahr besteht mit der Blutroten Heidelibelle, die aber nicht den flacheen Hinterleib aufweist und etwas kleiner ist. Auch die roten Augen der Männchen ist ein Unterscheidungsmerkmal. Junge Exemplare und weibliche Feuerlibellen können auch mit manchen Blaupfeil-Arten verwechselt werden. Die Feuerlibellen-Weibchen besitzen aber einen ungefähr senkrecht abstehenden Legebohrer.

Weitere Bilder

d8568
Feuerlibelle (Crocothemis erythraea)
Männchen

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2018   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |