Violetter Knorpelschichtpilz
(Chondrostereum purpureum)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 ungenießbar d9879
Violetter Knorpelschichtpilz (Chondrostereum purpureum)
Ordnung Agaricales
(Blätterpilze)
Familie Cyphellaceae
(Fingerhutverwandte)
Größe Fruchtkörper
3-8 cm breit
Verbreitung gemäßigte Breiten
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Die flach aufsitzenden Fruchtkörper dieses Schichtpilzes sind im Jungstadium violett im Alter weiß-bräunlich gefärbt. Ihre Form ist krustenförmig, am Rand wellig und sie sind dachziegelartig übereinander verwachsen. Ihre Konsistenz ist filzig-lederig und im Alter zäh und hart. Das Fleisch ist mitunter hochgewölbt und rötlich-violett. Es ist kein Stiel vorhanden.

Lebensraum
Der Violetter Knorpelschichtpilz wächst auf Laubholz (seltener Nadelholz). Er befällt das Holz bereits im gesunden Zustand oder als Folgezersetzer das Totholz. Oft sind seine Fruchtkörper an den frischen Schnittflächen gefällter Birken und Buchen zu finden. Typisch ist auch sein Vorkommen an Holzstapeln.

Lebensweise
Der Pilz ist häufig und fehlt nirgends, man kann ihn vom Spätherbst bis Frühjahr finden. Er wächst schnell und hat einen kurzen Lebenszyklus.

Verwendung
Der Geruch ist unbedeutend, der Geschmack mild. Er kommt als Speisepilz nicht in Frage.

Sonstiges
An Kirsch- und Pflaumenbäumen kann er die Silberblatt-Krankheit verursachen.

Weitere Bilder

d9880
Violetter Knorpelschichtpilz (Chondrostereum purpureum)

 

d9892
Violetter Knorpelschichtpilz (Chondrostereum purpureum)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2019   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |