Gelbwürfeliger Dickkopffalter
(Carterocephalus palaemon)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d2456
Gelbwürfeliger Dickkopffalter (Carterocephalus palaemon)
Ordnung Lepidoptera
(Schmetterlinge)
Familie Hesperiidae
(Dickkopffalter)
Größe Flügelspannweite ca. 25 mm
Verbreitung Mitteleuropa,
isoliertes Vorkommen in Finnland,
Westschottland,
Nordamerika
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia
Lepiforum   Lepiforum

Aussehen
Dieser kleine, schnell fliegende Falter hat eine dunkle Grundfärbung mit orangefarbenen Flecken auf einer braunen Flügeloberseite. Die Unterseite der Hinterflügel ist orangebraun mit umrandeten hellen Flecken.

Lebensraum
Dieser Dickkopffalter kommt von Mai bis Mitte Juni auf mageren Wiesen vor. Es werden von ihm trockene und feuchte Habitate aufgesucht. So sind waldnahe Feuchtwiesen genauso besiedelt wie Halbtrockenrasen.

Lebensweise
An warmen Tagen sitzen die Männchen auf Gräsern und Blüten und warten auf Weichen. Das Weibchen des gewürfelten Dickkopffalters legt ca. 30 Eier. Die ausgewachsene Raupe überwintert in einem Gespinst, die anschließende Verpuppung als Gürtelpuppe vollzieht sich in gefalteten Grasblättern.

Nahrung
Die Falter saugen an verschiedenen Blütenpflanzen und scheinen eine Vorliebe für violette Blüten zu haben. Um ihren Mineralienbedarf zu decken, saugen sie auch an feuchter Erde oder Pferdekot. Die Raupenfutterpflanzen sind Süßgräser.

Sonstiges
Lebenserwartung ca. 2 Wochen.

Weitere Bilder

d2446
Gelbwürfeliger Dickkopffalter (Carterocephalus palaemon)

 
 

d7565
Gelbwürfeliger Dickkopffalter (Carterocephalus palaemon)

 

d7803
Gelbwürfeliger Dickkopffalter (Carterocephalus palaemon)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2018   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |