Judasohr
(Auricularia auriculajudae)

Pilz des Jahres 2017
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
 essbar d3164
Judasohr (Auricularia auriculajudae)
Ordnung Agaricales
(Blätterpilze)
Familie Auriculariaceae
(Ohrlappenpilzverwandte)
Größe 2 bis 10 cm breit
Verbreitung warme Gegenden der gemäßigten
nördlichen Breiten
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Das Judasohr hat eine flaumig behaarte Oberfläche und ohrförmige Fruchtkörper sowie eine geaderte gelbbraune Fruchtschicht. Die Unterseite ist bei jungen Exemplaren zunächst grau, verfärbt sich aber später bräunlich. Das zähe Fleisch ist gummi-gallerartig und wird beim Eintrocknen hornartig-hart. Die dachziegelartigen ganzjährigen Fruchtkörper kommen einzeln oder in Büscheln auf der Rinde oder auf nacktem Totholz vor. Beide Seiten des Fruchtkörpers sind mehr oder weniger stark rippig geadert und auch faltig. Eingetrocknete Fruchtkörper nehmen bei ausreichender Feuchtigkeit ihre ursprüngliche Form wieder an.

Vorkommen
Die Pilze sind auf Laubholz in feuchten Wäldern anzutreffen, besonders häufig an alten Holunderästen, selten auch einmal auf Nadelbäumen. Fruchtkörper können ganzjährig gebildet werden, sind aber am häufigsten zwischen August und März zu finden.

Sonstiges
Die in China und Japan begehrten Speisepilze gelten in Europa als geschmacklos. Sie eignet sich eigentlich nur für Salate und Suppen.

Weitere Bilder

d3145
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d3142
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d3143
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d3131
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d3129
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d3135
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d3127
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d3165
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d3126
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d3128
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d9865
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d9855
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d9851
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

d9854
Judasohr (Auricularia auriculajudae)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2019   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |