Blindschleiche
(Anguis fragilis)

Reptil/Lurch des Jahres 2017
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d6122
Blindschleiche (Anguis fragilis)
Ordnung Squamata
(Schuppenkriechtiere)
Familie Anguidae
(Schleichen)
Größe bis 45 cm
Verbreitung ganz Europa,
im Osten bis Westsibirien,
im Süden bis Nordwestafrika
Weblink(s)
Wikipedia   Wikipedia

Aussehen
Die beinlose schlangenähnliche Blindschleiche hat einen drehrunden, glänzenden und glatten Körper, der mit kleinen Schuppen besetzt ist. Sie ist sehr variabel gefärbt. Die graue oder braune Oberseite ist oft mit Längsstreifen und Strich- oder Punktreihen versehen. Die silbergrauen Jungtiere besitzen einen schwarzen Rückenstreifen.

Lebensraum
Blindschleichen sind weniger als andere heimische Reptilien auf Wärme angewiesen. Im Gegensatz zu den Eidechsen sind Blindschleichen nicht an heißen Trockenhängen, sondern auch im Schatten von dichtem Unterholz unterwegs, oft in der Dämmerung und selbst bei Regen. In Mooren, Waldlichtungen aber auch in Parks und Gärten z. B. in Komposthaufen ist sie anzutreffen.

Lebensweise
Ab März/April verlassen die Blindschleichen ihre Winterverstecke. Die Paarungen sind im Mai und Juni. Auch bei der Fortpflanzung verlassen sie sich nicht auf die wärmende Kraft der Sonne, sondern bekommen lebende Junge. Meist sind es etwa acht bis zwölf Jungschleichen von knapp 10 cm Länge, die während ihrer Geburt ihre Eihüllen abstreifen.
Ebenso wie die Eidechsen können Blindschleichen ihren Schwanz abwerfen, was auch relativ leicht geschieht. Diese Eigenschaft wird auch als Autotomie bezeichnet. Blindschleichen sind bis Oktober anzutreffen.

Nahrung
Hauptsächlich Nacktschnecken und Würmer, sehr selten auch Insekten oder Spinnen.

Sonstiges
Die Blindschleiche ist natürlich nicht blind, sie sieht sehr wohl (obwohl das Auge nicht ihr wichtigstes Sinnesorgan ist) sie blinzelt gelegentlich, was die lidlosen Schlangen mit ihrem berühmt-berüchtigten starren Blick nicht können.

Ein hohes Alter von bis zu 45-50 Jahren ist in Gefangenschaft verbürgt.

Weitere Bilder

d6120
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d6133
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d6131
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d0735
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d1897
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d1889
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d1921
Blindschleiche (Anguis fragilis)
die letzte Häutung ist noch nicht vollzogen, deutlich sind noch Hautreste zu erkennen

 

d1926
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d1942
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d1948
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d1955
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d1969
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d1974
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d1998
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d2028
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d2040
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d8812
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d0943
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d7008
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d5087
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

d6991
Blindschleiche (Anguis fragilis)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2017   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |