Lehmwespe
(Ancistrocerus sp)
ArtenInfo
ArtenInfo drucken
  d8483
Lehmwespe (Ancistrocerus sp)
Ordnung Hymenoptera
(Hautflügler)
Familie Vespidae
(Faltenwespen)
Größe 8 bis 15 mm
Verbreitung Mitteleuropa

Aussehen
Diese solitär lebenden Wespen der Gattung Ancistrocerus haben die klassischen charakteristischen Kennzeichen einer Wespe wie die schwarz-gelbe Zeichnung und die schmale Wespentaille. Sie besitzen einen rundlichen Thorax, der nicht länger als breit ist. Es gibt bei ihnen keine Arbeiterinnen, alle Individuen sind fortpflanzungsfähige Männchen oder Weibchen.

Lebensraum
Meistens werden die Nester in offenen Landschaften an sonnenexponierten Stellen angelegt.

Lebensweise
Lehmwespen bauen ihre Nester aus feuchtem mit Speichel vermengten Lehm. In geeigneten Habitaten entstehen oft koloniale Siedlungen. Die Brutzellen werden mit erbeuteten und gelähmten Larven von Schmetterlingen gefüllt und anschließend ein Ei abgelegt. Erst im folgenden Jahr schlüpfen die Imagines aus den Zellen. Die Tiere sind nicht aggressiv und verwendet ihren Stachel nur für den Beutefang (Lähmung der Raupen).

Nahrung
Die Larven fressen Raupen verschiedener Schmetterlinge. Die Imagines ernähren sich von Nektar und Pollen, man trifft sie häufig auf Doldenblüten.

Sonstiges
In Deutschland sind 13 Arten der Gattung Ancistrocerus nachgewiesen und beschrieben, in Mitteleuropa sind bis zu 82 Arten bekannt.

Weitere Bilder

d8473
Lehmwespe (Ancistrocerus sp)

 

d8482
Lehmwespe (Ancistrocerus sp)

 

Vorherige Seite TOP Nach oben

© 2003-2018   info@naturspektrum.de  | Seite drucken |