Scharlachroter Feuerkäfer
(Pyrochroa coccinea)

Größe

10 - 16 mm

Pyrochroa coccinea
Verbreitung

Europa,
fehlt im äußerster Norden

Aussehen
Der Käfer hat seinen Namen aufgrund der auffälligen Rotfärbung des Halsschildes und der Flügeldecken. Der Kopf ist schwarz. Die Unterscheidung der Geschlechter ist an den Fühlern möglich, während die Weibchen sägezahnartige Fühler haben, sind die des Männchens kammartig.

Lebensraum
Anzutreffen ist dieser Feuerkäfer im Mai/Juni in Wäldern mit Totholzbestand.

Lebensweise
Der Feuerkäfer hält sich gerne auf Blüten an Waldrändern oder auf gefällten Stämmen auf. Die stark abgeflachten räuberischen Larven leben unter Rinde und haben eine Entwicklungszeit von 2 - 3 Jahren.

Nahrung
Die Käfer nehmen Blütenpollen oder süße Säfte zu sich (z. B. Honigtau von Blattläusen). Die Larven ernähren sich räuberisch von anderen Insekten.

Sonstiges
Die Larven des Feuerkäfers vertilgen auch Borkenkäferlarven und gelten deshalb als Nützlinge.

   Weitere Bilder  | 9
Larve
Larve
Larve
Larve
Vorherige Seite Nach oben